Aktuell

Der bayrische Jedermann im Brunnenhof der Residenz München

Der Veranstalter MünchenEvent GmbH hat unsere Theatergemeinschaft zur Aufführung des bayrischen Jedermann nach München eingeladen.

Die Aufführungen finden am Donnerstag, den 12.7. und Freitag, den 13.7.2018 jeweils um 20 Uhr im Brunnenhof der Residenz in München statt.

Nach den erfolgreichen Aufführungen auf Schloss Herrenchiemsee im Jahr 2014 freut sich unsere Theatergemeinschaft mit ihren Mitwirkenden auf diese neue Herausforderung in der Landeshauptstadt. Die Vorbereitungen sind bereits in vollem Gang.

Mehr zum Jedermann 2018...

Ausschnitt von der Generalprobe am 11.7.2018

Busfahrten zum Jedermann 2018 nach München:

Zu dieser außergewöhnlichen Vorstellung im Brunnenhof der Residenz in München ist jeweils am Donnerstag, 12. Juli und am Freitag, 13. Juli ein Bus der “Kulturfreunde Inntal” organisiert.

  • Abfahrt Donnerstag, 12. Juli  um 18 Uhr am Busbahnhof in Rosenheim
  • Abfahrt am Freitag, 13. Juli um 18 Uhr in Neubeuern, Parkplatz am Sportheim

Für alle interessierten Theaterbesucher ist eine Mitfahrt an beiden Tagen im Bus und Bestellung der Eintrittskarten der Kategorien I-III nach Anmeldung möglich.

Anmeldung und Fragen bei Alois Holzmeier:  Tel. 08035-1709 oder 0178-2010307, am besten zwischen 18 und 20 Uhr .

Nachruf

Sepp Unterhuber als Schuldknecht beim bayrischen Jedermann 1988.

Foto: Thomas Schwitteck

Tief erschüttert, entsetzt und traurig haben die Neubeurer und auch die Theatergemeinschaft erfahren müssen, dass Sepp Unterhuber plötzlich und überraschend Anfang März während einer Reise auf Kuba verstorben ist.  Sepp hat mit seiner Familie  bei den ersten Aufführungen unseres Jedermann den Schuldknecht gespielt und auch beim Brandner Kaspar war Sepp in der Jägerschaft dabei. Er war nicht nur ein wichtiger Darsteller, sondern hat unsere Theatergemeinschaft auch immer mit seiner handwerklichen Geschicklichkeit tatkräftig unterstützt.

Vielen herzlichen Dank dafür.

Unser Mitgefühl und Beileid gilt seiner Frau Maria mit Familie und Angehörigen.

Wir werden Sepp stets in guter Erinnerung behalten.

Der Vorstand der Theatergemeinschaft Neubeuern